Mindestanforderungen zur Ausstattung von BTA-Schulen

Analog zur "Berufsrahmenqualifikation für bioologisch-technische Assistentinnen und biologisch-technische Assistenten" vom 13. November 1998 wird folgend die zu einer qualifizierten Berufsausbildung notwendige Geräteausstattung beschrieben. Eine Grundausstattung an Kleingeräten, Glasmaterialien und der notwendigen Verbrauchsmaterialien wie Chemikalien, Reagenzien, Versuchspflanzen und Versuchstieren in den gesetzlichen Richtlinien für Laboratorien entsprechenden Räumlichkeiten wird vorausgesetzt.

1 Herstellen und Kontrollieren von Lösungen

  • Analysenwaagen
  • Feinwaagen
  • 1 Zentrifuge

2 Techniken des sterilen Arbeitens

  • Autoklav
  • Heißluftsterilschränke
  • Sterilbänke und mind. 1 Sicherheitswerkbank
  • 1 Bunsenbrenner / Schüler
  • Sterilfiltrationsgeräte
  • Reagenzglasmischer

3 Isolieren von Mikroorganismen (Viren, Bakterien, Pilze) und deren Kultivierung, Keimzahlbestimmung und Identifizierung

  • Klimaschränke
  • Anaerobiertöpfe
  • 1 Zählkammer (z.B. Thoma, ungeeicht!) / Schüler
  • Filterphotomete
  • 1 Filtrationseinrichtung
  • 1 Färbebank / Schüler
  • 1 Laborschüttler
  • Wasserbäder
  • 1 Ultrathorax (Zellhomogenisator)
  • Präparative Säulen

4 Umgang mit pflanzlichen und tierischen [O] Zell- bzw. Gewebekulturen

  • 1 CO2-Inkubator
  • 1 Beleuchtungsbrutschrank
  • Laborschüttler
  • 1 Umkermikroskop
  • 1 Fluoreszenzmikroskop
  • sterile Pipettierhilfen

5 Umgang mit Fermentern

  • Laborfermenter mit Steuersystemen

6 Umgang mit Pflanzen und Tieren

  • Terrarien
  • Aquarien
  • Klimaschränke

7 Präparieren von Tieren

  • 1 Stereomikroskop inkl. Beleuchtung (20x - 40x - Vergr.)
  • 1 Präparierbesteck / Schüler
  • 1 Stereolupe / Schüler

8 Durchführen histologischer Techniken

  • Paraffinmikrotome
  • 1 Kunststoff-, Gefriermikrotom
  • 1 Kryostat
  • Wasserbäder
  • Wärmeplatten
  • Wärmeschränke
  • 1 Mikrowellengerät
  • Ausrüstung für Kunststofftechnik

9 Umgang mit Mikroskopen

  • 1 Mikroskop / Schüler (10x, 20x, 40x, 100x/Öl; Hellfeld- und Phasenkontrasteinrichtung, Köhlersche Beleuchtung, Kreuztisch, Binokulartubus)
  • 1 Umkehrmikroskop
  • 1 Fluoreszensmikroskop

10 Durchführen qualitativer und quantitativer physiologischer Versuche

  • Zweikanalspeicheroszilloskope
  • Reizgeräte/Meßwertaufnehmer/Meßwertverstärker
  • x-t-Schreiber
  • Stoffwechselmanometer
  • Extrazelluläre Elektroden
  • EKG-Gerät
  • DC-Doppeltrogkammern
  • HPTLC-Kammern
  • Rotationsverdampfer

11 Probenahme und -aufbereiten

  • 1 Homogenisator
  • 1 Zentrifuge
  • 1 Brucheismaschine

12 Durchführen qualitativer und quantitativer naßchemischer Analysen

    • Büretten
    • Eppendorf-Pipetten
    • Schnelltestsätze

13 Durchführen spektrometrischer Bestimmungen

  • UV/VIS-Zweistrahlspektralphotometer
  • 1 AAS
  • 1 AES
  • 1 IR
  • 1 Polarimeter

14 Durchführen elektronanalytischer Verfahren

  • 1 pH-Meter / Schüler
  • 1 Konduktometer / Schüler
  • Refraktometer

15 Durchführen analytischer Trennverfahren

  • Laborzentrifugen
  • 1 Hochgeschwindigkeitskühlzentrifuge
  • 1 Normaldruckchromatographiesäule / Schüler
  • 1 HPLC-Einrichtung (RP 18, RP8, Si 60-Säulen, etc.)
  • 1 Gaschromatograph, Kapillargaschromatograph (FID, ECD)
  • Elektrophoreseeinrichtungen für kontinuierliche Elektrophorese
  • Elektrophoresekammern (horizontal und vertikal)
  • Säulen zur Gelfiltration
  • Säulen zur Ionenaustauschchromatographie
  • Ultrafiltrationseinrichtungen

16 Durchführen molekularbiologischer Arbeiten

    • 1 Thermocycler
    • 1 Southern blot
    • 1 Western blot
    • Gießstände für Agarosegel
    • Testkits zur Isolierung von Plasmiden
    • 1 Sterilbank
    • 1 UV-Auswertegerät
    • Elektrophoresekammern
    • Oligosynthesitzer

17 Ermitteln und Bewerten biologischer, chemischer und physikalischer Faktoren eines Ökosystems

  • Feldmeßgerät zur O2-Messung
  • Feldmeßgerät zur pH-Messung
  • Feldmeßgerät zur Leitfähigkeitsmessung

18 Dokumentationstechniken

  • Spiegelreflexkameras zur Makrofotografie
  • Fotomikroskope inkl. Kamera
  • S/W-Dunkelkammereinrichtung
  • 1 Reproeinrichtung
  • 1 Videoeinrichtung
  • 1 PC / 2 Schüler
  • Methodenspezifische Analysengeräte mit integrierten Auswerteverfahren (Hard- und Software)
  • Labordatensystem
  • Scanner inkl. Software zur Bildbearbeitung

19 Umgang mit elektronischen Kommunikations- und Informationssystemen

  • Anbindung der Schüler-PC-Arbeitsplätze an das Internet
  • Software zur Internetnutzung

Diese Gerätezusammenstellung wurde vom VDBiol - AK-BTA unter Mitwirkung des Verbandes biologisch-technischer Assistenten erarbeitet und auf der 15. Fachdidaktiktagung für BTA-Schulen am 19. November in Bielefeld 1999 verabschiedet.

Gez. Dr. Lotter, Vorsitzender AK-BTA
Gez. Thomas Wittling, 1. Vorsitzender VBTA