Bildungsurlaub

Angestellten im öffentlichen Dienst stehen jährlich bis zu 5 Tagen Bildunsgurlaub zusätzlich zum normalen Jahresurlaub zur Verfügung. Im Gegensatz zu Fortbildungsveranstaltungen, die im unmittelbaren Interesse stehen müssen, und bei denen auch Reisekosten erstattet werden und ein Verpflegungsgeld gezahlt wird, kann für allgemeinbildende Seminare, wie sie von Gewerkschaften und Parteien angeboten werden, Dienstbefreiung ohne Spesenerstattung beantragt werden. Auch für Lehrgänge und Seminare, die nicht im unmittelbar dienstlichen, aber beruflichen Interesse stehen, kann Bildungsurlaub in Anspruch genommen werden. Die Gewährung von Dienstbefreiung liegt im Ermessen des Dienststellenleiters.